Salon5

Werte Salonist/innen,

Salon5 endet. Thalhof Wortwiege wächst.

Nach zehnjähriger intensiver Tätigkeit in Wien und zahlreichen internationalen Kooperationen und Gastspielen im In- und Ausland beenden wir unser Projekt Salon5.

Wir danken unserem Publikum sowie allen Partner/innen und Förderer/innen für die Treue und Unterstützung!

Fortan konzentrieren wir uns auf das künstlerische und wissenschaftliche Programm am Thalhof in Reichenau an der Rax, welches mit uns in den vergangenen drei Jahren freudig gewachsen ist. Als Wortwiege werden wir 2018 auch in Wien und andernorts produzieren.

Wir freuen uns auf den Thalhof Wortwiege Spielplan 2018: Programmdetails und Vorverkauf finden Sie ab 30. Jänner auf: www.thalhof-wortwiege.at

Anna Maria Krassnigg und Christian Mair
Für Salon5 und Thalhof Wortwiege

---
LA PASADA

Spielfilm

«Eine Art märchenhafter Traumnovelle des 21. Jahrhunderts.»
NÖN

«Erni Mangold brilliert als zaubermächtige Prospera» (Mottingers Meinung)

«... könnten sich jedenfalls Federico Garcia Lorca und Alain Resnais bei einem Fass Portwein miteinander ausgedacht haben.»
Der Standard

Der europäische Familienkrimi mit Erni Mangold, Flavio Schily, Doina Weber, David Wurawa und Martin Schwanda, Gioia Osthoff startet im Jänner und Februar in den Bundesländern, so zum Beispiel am 16.01. im Grazer Rechbauerkino, am 25.01. im Cinema Paradiso St. Pölten, am 01.02. im Programmkino Wels.

Mehr...

---

Theater in der Gemäldegalerie

«Definitiv ein Höhepunkt des Theaterjahres 2017.» (Kulturwoche)

«Ein absolutes Muss in diesem Herbst und Winter.» (European Cultural News)

«Eine fabelhafte Arbeit (… ) absolut sehenswert.» (mottingers-meinung.at)

Das Wiener Weltgericht von Hieronymus Bosch trifft auf zeitgenössisches Theater: Eine Koproduktion der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien und Salon5 im Theatermuseum.

Nur noch von 31. Jan - 18. Feb 2018!

Anna Maria Krassnigg begrüßt Gäste aus Kunst und Wissenschaft vor den Vorstellungen:
MI, 31. Jänner, 18:00: Paulus Hochgatterer (Schriftsteller, Kinder- und Jugendpsychiater)
DO, 1. Februar, 18:00: Daniela Hammer-Tugendhat (Kunsthistorikerin)
FR, 2. Februar, 18:00 Uhr: Franz Schuh (Schriftsteller und Essayist)

Tickets & mehr...

---

Wir empfehlen:

Alles Zuckerwatte?

Unser geschätzter dramaturgischer Begleiter (Salon5 | THALHOF), Karl Baratta, zeigt:

Joop Admiraal:
DU BIST MEINE MUTTER

Vor den Augen des Publikums verwandelt sich ein Schauspieler in seine eigene lebensmüde, 90-jährige Mutter, spielt aber auch sich selbst als fürsorglichen Sohn. Die Gespräche zwischen der kindlich gewordenen Mutter und ihres erwachsenen Kindes haben Joop Admiraal sowohl als Autor als auch als Schauspieler berühmt gemacht; nun schlüpft Markus Stolberg in diese beiden Rollen, Regie führt Karl Baratta.

Jeden Sonntag fährt der Sohn von Amsterdam nach Delft und spaziert mit seiner Mutter in den Garten des Altersheims. Dort unterhalten sie sich über alte Zeiten. Für die Mutter ist ihre Vergangenheit die einzige Gegenwart, sie lebt in der Erinnerung. Für den Sohn sind diese Dialoge mit der Mutter Zeitreisen, auf denen er Grundsätzliches über das Leben erfährt. Das gemeinsame Sonntagsritual erzählt die Geschichte einer Liebe und eines Abschieds. 

Mit Markus Stolberg
Inszenierung: Karl Baratta
Ko-Regie: Yvonne Zahn
Dramaturgische Beratung: Leopold Strasoldo
Raum: Andreas Orsini Rosenberg

Termine : 18. & 19. Jänner, 1. / 15. / 16. / 17. / 23. / 24. Februar, 1. & 3. März 2018 (Beginn 19.30 Uhr, Dauer ca. 1 Stunde)

Ort : Musisches Zentrum Wien (Zeltgasse 7, 1080 Wien)

Karten : 01/408 32 50 (Normalpreis €  15.- / Schüler, Studenten und Senioren €  9.-

Reservierung unter: dubistmeinemutter@gmail.com 

---

Vernetzen Sie sich mit uns: