Kopfzeile

im Brick-5 | im Nestroyhof

Werte SalonistInnen und Neugierige!

Der "Politik des Vergessens" widmet sich unsere dreiteilige LiteraTurnhalle - "Glücklich ist, wer vergisst...", lautet eine österreichische Losung, deren Vor- und Nachteile lustvoll, streitbar, theatralisch, literarisch, musikalisch, in jedem Fall: wild kommunizierend untersucht wird. Alles Mögliche können Sie erleben, wenn im Nestroyhof geistig geturnt wird: Robert Schindels köstlichen, analytisch-poetischen Wien-Roman "Der Kalte", Diskussionen mit profundesten Zeitzeugen und KennerInnen der "österreichischen Seele" und ihrer konkreten Bedingungen, herzergreifende und wilde Lieder von Max Gruber mit Des Ano... tauchen Sie ein in einen wirbelnden Theaterherbst!

Das Projekt wird zudem vom Republikanischen Club - Neues Österreich (RC) unterstützt. Der RC stellt sein legendäres Waldheim-Holzpferd zur Verfügung: Das Holzpferd verlässt seinen Stall in der Rockhgasse 1 für die Dauer des Projektzeitraumes und wird im Nestroyhof re-installiert. Eine Sensation! Näheres zur Geschichte des Waldheim-Holzpferdes des Republikanischen Clubs - Neues Österreich, nach einer Skizze von Alfred Hrdlicka findet sich auf der RC-Homepage unter http://www.repclub.at/geschichte/ 

 

Davor gibt es nur noch diese Woche die Gelegenheit, eine der letzten vier Wiener Vorstellungen unserer viel besprochenen Produktion CARAMBOLAGE oder Der schwarze Punkt zu besuchen. Vor der Vorstellung finden abermals Gespräche und Gedankenspiele statt, diesmal mit folgenden prominenten Gästen:

15.10.: Armin Thurnher - Journalist, Publizist, Gründer und Chefredakteur der Wiener Stadtzeitung Falter

16.10.: Birgitt Haller - Leiterin des Instituts für Konfliktforschung

17.10.: Thomas Plötzeneder - Unternehmensberater, Managing Partner bei Gehrer Plötzeneder DDWS Corporate Advisors

18.10.: Patrick FrottierFacharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin mit Schwerpunkt forensische Psychiatrie, Aggression, Fremd- und Selbstgefährdung bzw. Kommunikationsstörungen

Come & see!

Ihr Salon5
Anna Maria Krassnigg, Christian Mair & Team

---

DIE POLITIK DES VERGESSENS

24. Oktober - 5. November / Salon5 im Nestroyhof

Die Programmschiene LiteraTurnhalle ist ein geistiger und physischer Austragungsort für die Sichtbarmachung von relevanten, oft erst- oder wieder zu entdeckenden Texten mit den Mitteln des Theaters, des Films, der Musik, des Streitgesprächs – ein interdisziplinäres, skizzenhaftes, schlankes Format, das in seiner Programmierung einerseits rasch auf zeitgenössische Phänomene reagieren, andererseits nachdenklich in die (Un-)tiefen gehen kann.

Die zweite LiteraTurnhalle widmet sich dem (nicht nur) österreichischen Syndrom einer Politik des Vergessens. Robert Schindels Roman Der Kalte holt das „unter den Teppich Gekehrte” sprachmächtig hervor. Umspielt wird dieser Schlüsselroman von den musikalisch-literarischen Betrachtungen der Wiener Musikformation Des Ano mit ihrem Chefpoeten Max Gruber. Diskussionen mit den Autoren sowie mit Gästen aus Literatur, Kunst und Wissenschaft sind fixer Bestandteil der LiteraTurnhalle.

 

Robert Schindel: DER KALTE

Eine szenisch-literarische Aufstellung
24. / 26. / 30. / 31. Oktober und 1. / 2. November 2014

Die Fiktion von Robert Schindels Roman Der Kalte erlaubt es, den geschichtsmächtigen Ereignissen  hautnah auf den Leib zu rücken und sie bis in die Nerven der Beteiligten zu verfolgen.

Mit: Anna Maria Krassnigg, Ingrid Lang, Ernst Mathon, Horst Schily, Martin Schwanda, Doina Weber; Dramaturgie & Texteinrichtung: Karl Baratta, Anna Maria Krassnigg

Tickets...     mehr…

 

Salon: Waldheim zwischen Journaille und Journalismus

25. Oktober 2014

Gesprächspartner: Barbara Toth, Georg Hoffmann-Ostenhof, Gerhard Oberschlick, Heribert Steinbauer, Regina Hofer

Ernst Mathon liest das erste Kapitel aus Georg Tidls unveröffentlichtem Waldheim-Buch im Beisein der Autors, der als Journalist und Historiker zentral an der Quellenforschung beteiligt war.

Gastgeber: Karl Baratta, Anna Maria Krassnigg

Tickets...     mehr…

 

Max Gruber mit Des Ano: FAUL IM STAATE

28. / 29. Oktober und 5. November 2014

Max Gruber, der „neue Hauspoet der schwarzen Wiener Schule” (Die Zeit), setzt mit seinem Programm „Faul im Staate” seine musikalische Landvermessung des österreichischen und dabei besonders des Wiener Biotops konsequent fort.

Tickets...     mehr…

 

Salon: Waldheim - Die österreichische Wende

4. November 2014

Gesprächspartner: Ruth Beckermann, Ruth Wodak, Kurt Bergmann, Michael Fleischhacker, Doron Rabinovici

Gastgeber: Karl Baratta, Anna Maria Krassnigg

Tickets...     mehr…

 

Beginn jeweils 20:00 Uhr
Theater Nestroyhof Hamakom

---

CARAMBOLAGE oder Der schwarze Punkt

 nur noch bis 18. Oktober / Salon5 im Nestroyhof

15. / 16. / 17. / 18. Oktober 2014

Salon5 im Nestroyhof
Nestroyplatz 1; 1020 Wien

Carambolage beschreibt das tragikomische Aufeinanderprallen von fünf miteinander tief verstrickten Wesen, welche sehr unterschiedliche Schlüsse daraus ziehen, dass die Welt aus den Fugen gerät. Systemerhalter, Anarchisten und verzweifelt nach Erneuerung Suchende erklären einander den Krieg.

Wo Worte nicht mehr reichen, erhebt sich die Stimme, will hin zur Musik, zur musikalischen Weltbetrachtung, zum Protestsong in eigener Sache.

«...ein ebenso ambitioniertes wie spannendes Unterfangen.» (DER STANDARD)

«...ein kluges Endspiel zwischen Mutter und Sohn auf der Kommandobrücke eines Medienimperiums.» (KURIER)

«Eine unheilige Dreifaltigkeit, die, je weiter man in sie vordringt, umso mehr Schichten freilegt.» (MOTTINGERS MEINUNG)

«Sätze so scharf wie Skalpellschnitte... ein bitterböses, tiefes, berührendes und zeitabbildendes Drama» (EUROPEAN CULTURAL NEWS)

«Erfolg für den Salon5.» (KRONEN ZEITUNG)

Mit: Raphael von Bargen, Martin Schwanda, Murali Perumal, Petra Staduan, Isabella Wolf

Regie: Anna Maria Krassnigg; Musik: Christian Mair; Bühne: Lydia Hofmann; Licht: Lukas Kaltenbäck; Kostüme: Antoaneta Stereva

 

Tickets...     Teaser: Vestalin...     mehr...

Foto: Nick Mangafas

---

www.salon5.at