Salon5

Szenenfoto "Der Idiot": Gioia Osthoff, Daniel F. Kamen, Isabella Wolf, Jens Ole Schmieder, Murali Perumal; Foto: Andrea Klem

«Kann man Fjodor M. Dostojewskis dickleibigen Roman „Der Idiot“ (1868/69) in knapp zweieinhalb Stunden erkennbar auf die Bühne bringen? Dem Salon 5 ist das zur Eröffnung des diesjährigen Festivals am Thalhof in Reichenau an der Rax beeindruckend gelungen.» Die Presse

«Krassniggs Inzenierung nützt die prachtvolle Atmosphäre des restaurierten ehemaligen Ballsaals und schafft raumgreifende ästhetische Tableaus aber auch dramaturgische Dynamik und zarten Slapstick.» APA

«Im erlesenen Ambiente des einstigen Ballsaals am Thalhof präsentiert Anna Maria Krassnigg ihre aus dem zum Kanon der Weltliteratur zählenden Roman Dostojewskis destillierte Bühnenfassung in einer spannenden, rundum überzeugenden Inszenierung.»  NÖN

«Die Akteure sind bravourös. Nach manchem Sommerlochtheater eine bemerkenswerte Herbsteinstimmung.» Der Standard

---

Werte Salonist/innen in Wien und an der Rax,

„Ja, dann ist es eben so“ – würde Dostojewskijs Generalin Lisaweta sagen – nun nähern wir uns unter strahlenden Wetterbedingungen dem Finale des Festivals. Zwei begeistert aufgenommene Produktionen sorgen nur noch bis 4.9. für jede Menge Gesprächsstoff im pittoresken THALHOF-Land.

Sichern Sie sich Restplätze für Erwin Riess´ geistesblitzende Schwarzmeerreise mit Herrn Grillparzer und Dostojewskijs Opus Magnum „Der Idiot“, das mit einem umjubelten Ensemble Petersburg und die russische Sommerfrische, Tiefe und Heiterkeit, Gut und Böse in den Ballsaal des THALHOFs wirbelt.

Lassen Sie den Sommer nicht entwischen, ohne ihm einen Tag am THALHOF entrissen zu haben, wechseln Sie Normalzeit mit poetischer Zeit und erleben Sie das Finale mit uns!

Spätsommergrüße,
Anna Maria Krassnigg und das Salon5-Team

---

THALHOF-Festivalwoche 4

Überblick:

So, 28.8. (15:00): HERR GRILLPARZER...
So, 28.8. (18:30): DER IDIOT

Mi,31.8. (18:30): DER IDIOT

Do, 1.9. (18:30): DER IDIOT

Fr, 2.9. (17:00): Konrad Paul Liessmann (salon.gespräch)
Fr, 2.9. (18:30): DER IDIOT

Sa, 3.9. (15:00): HERR GRILLPARZER...
Sa, 3.9. (18:30): DER IDIOT

So, 4.9. (15:00): HERR GRILLPARZER...
So, 4.9. (18:30): DER IDIOT

---

Der Idiot

Ein Schauspiel nach Fjodor M. Dostojewskijs Roman

Premiere: 25.8.2016 (18:30 Uhr)

Vorstellungen: 28.8., 31.8., 1.9., 2.9., 3.9., 4.9. (18:30 Uhr)

Wie kann ein „großes Kind“, ein „reiner Tor“, ein „Gutmensch“ in unserer Gesellschaft überleben und wie sehr verwirrt, verstört und bezaubert dieser „Idiot“ seine Umwelt, gerade aus seiner fundamentalen Verweigerung unserer „fortschrittlichen“ Werte wie Cleverness, Gerissenheit, Coolness und lautstarkes Durchsetzungsvermögen?

Unsere Spielfassung konzentriert sich auf die zentralen Szenen der einander leidenschaftlich liebenden und bekämpfenden Hauptcharaktere sowie die höchst amüsante Auslotung einer Gesellschaft im Umbruch in Dostojewskijs Roman-Drama. Es sind vor allem die Frauen, welche die turbulenten Ereignisse rund um das Auftauchen eines „modernen Christus“ vor dem Publikum veröffentlichen. Selbst zutiefst in die Wirrnisse verstrickt, beobachten und verschärfen sie die Konflikte der Männer – immer mit den lautersten Absichten – bis zum ungeheuren Kratereinsturz, den die Handlung vollzieht.

Mit: Daniel F. Kamen, Gioia Osthoff, Murali Perumal, Michaela Saba, Horst Schily, Jens Ole Schmieder, Isabella Wolf

Regie: Anna Maria Krassnigg
Bühne: Lydia Hofmann
Kostüm: Antoaneta Stereva
Licht: Lukas Kaltenbäck
Musikkonzept, Sounddesign, Kamera, Filmschnitt: Christian Mair
Musikkonzept, Klavier, Künstlerische Mitarbeit: Jérôme Junod
Dramaturgische Begleitung: Karl Baratta

Einführung, salon.gespräche zu „Der Idiot“:
2. September 2016 (17:00 Uhr): Konrad Paul Liessmann (Philosoph  und Kulturpublizist)
(Für Besucher/innen einer Vorstellung am selben Tag ist der Eintritt zum salon.gespräch inkludiert.)

Kartenpreise:
€ 44,- Vorverkauf Kategorie A
€ 34,- Vorverkauf Kategorie B
€ 48,- Abendkassa Kategorie A
€ 38,- Abendkassa Kategorie B
€ 2,50 U25-Ticket
Ermäßigungen, salon5.card und salon5.abo siehe hier.

Tickets & mehr...

---

Herr Grillparzer fasst sich ein Herz und fährt mit einem Donaudampfer ans Schwarze Meer

Ein Kammerspiel von Erwin Riess

Premiere: 15. August 2016 (16:00 Uhr)

Vorstellungen: 28.8., 3.9., 4.9. (15:00 Uhr)

«Riessens Kabinenspiel aber strotzt vor Worten, klugen, schönen, zudem feinen. (…) Das ergibt ein charmant ungleiches Liebestasten, schwelgerisch am Klavier begleitet und stimmig in sich.»  Der Standard

«Jerôme Junod macht daraus eine szenische Lesung rund um ein knarzendes Bett, die er selbst am Klavier begleitet. Die zernudelten Skripte in den Händen der Akteure verleihen der kleinen, feinen Nachmittagsvorstellung einen zusätzlichen Charme.» Der Falter

«Hinter dem elendslangen Titel verbirgt sich ein poetisches Kleinod. […] Schöner kann man in die Gefühlslage zweier ganz unterschiedlicher Personen nicht eintauchen! […] Wer sich diese Aufführung entgehen lässt, ist selbst schuld!»  European Cultural News

 

In Erwins Riess berührendem Kammerspiel ergreift Österreichs Nationaldichter im Jahr 1843 die Flucht vor dem Wiener Vormärz-Mief. Auf dem Schiff wird er von der ungarischen Stewardess Csilla betreut, die sich auf der Flucht vor ihrem Dorfpfarrer befindet. Ihre kluge Ungeschliffenheit und jugendliche Erotik erwecken sein Interesse, auch sie fühlt sich zu dem alternden Dichter mehr und mehr hingezogen. Zwischen den beiden Unbeugsamen entwickelt sich eine verletzliche Zuneigung.

Der Salon5 zeigt dieses Kammerspiel als Bühnenskizze, welche die beiden österreichischen Autoren Grillparzer und Riess sowie den Vorgang des Schreibens und Lesens an sich ins Zentrum stellt. Sie ist ein intimes Format zwischen szenischer Lesung und Zweipersonenstück mit Musik.

Schauspiel: Saskia Klar, Horst Schily
Einrichtung: Jérôme Junod
Ausstattung: Lydia Hofmann
Text: Erwin Riess

Kartenpreise:
€ 34,- Vorverkauf Kategorie A
€ 24,- Vorverkauf Kategorie B
€ 38,- Abendkassa Kategorie A
€ 28,- Abendkassa Kategorie B
€ 2,50 U25-Ticket
Ermäßigungen, salon5.card und salon5.abo siehe hier.

 Tickets & mehr...

---

salon.gespräch

Vor ausgewählten Vorstellungen begrüßt Anna Maria Krassnigg Gesprächspartner aus Kunst, Literatur und Wissenschaft zur persönlichen und subjektiven Einführung zu den Problematiken des Abends aber auch des Jahresthemas „Jenseits von Gut und Böse“. Der prominente Gast wird auch nach der Vorstellung dem THALHOF-Publikum für Fragen und Austausch zur Verfügung stehen. 

Fr, 2.9. (17:00 Uhr): Konrad Paul Liessmann (Philosoph  und Kulturpublizist) 

Für Besucher/innen einer Vorstellung am selben Tag ist der Eintritt inkludiert. Ohne Vorstellungsbesuch: € 10,- Abendkassa; € 2,50,- U25-Ticket.

mehr...

---

Thalhof Festival 2016
10. August - 4. September

Salon5 am THALHOF

Hier der gesamte sommerfrische Spielplan:

Programm 2016...

Terminübersicht...

Adresse: Thalhofstraße 23, 2651 Reichenau a.d. Rax

---

U25-Ticket: 2,50!

Nicht nur in Wien, sondern auch am THALHOF erhalten Besucher/innen bis zum vollendeten 25. Lebensjahr U25-Tickets um € 2,50 (Mit Ausweis, beschränktes Kontingent).

Das U25 Ticket am Thalhof wird unterstützt von der Berndorf Privatstiftung. Wir bedanken uns sehr herzlich!

Berndorf_Privatstiftung_Logo

---

Vorverkauf: Ticketgarden+43 676 5625502, willkommen@salon5.at

U25-Tickets zu € 2,50 für Besucher/innen bis zum vollendeten 25. Lebensjahr. Weitere Ermäßigungen, salon5.card und salon5.abo siehe www.salon5.at/tickets.

---
---

Vernetzen Sie sich mit uns: