spiel.ball

spiel.ball

ExpertInnen aus Literatur und Wissenschaft sind mit ihrer Meinung und mit Kostproben ihrer Werke zu Gast am THALHOF.

Der THALHOF, Residenz des oft flüchtigen Gedankens und Übergangsresidenz vieler – auch vergessener und vertriebener – Autor/innen, präsentiert Zeitgenoss/innen im spielerisch-gedanklichen Austausch.

Gastgeberin Anna Maria Krassnigg im Gespräch mit…

Robert Schindel (19. Juni / 18:00 Uhr)
… über die heilende Kraft der Rax, Arthur Schnitzler, u.v.m.

Evelyne Polt-Heinzl (20. Juni / 18:00 Uhr)
… über die Hochstaplernovelle, den Literatenkreis des Thalhof u.v.m.

Franz Schuh (21. Juni / 18:00 Uhr)
… über Robert Musil, die Bipolarität des Menschen u.v.m.

Julya Rabinowich (26. Juni / 18:00 Uhr)
… über Schnitzler aus weiblicher Sicht, Fluchtbewegungen u.v.m.

Alexander Kluy (27. Juni / 18:00 Uhr)
… über weibliche und männliche Hochstapler, vergessene Autor/innen der Jahrhundertwende u.v.m.

Franzobel (28. Juni / 18:00 Uhr)
… über Felix Salten, katastrophische Liebesgeschichten u.v.m.

Wolfgang Müller-Funk (25. August / 17:30 Uhr)
… über Josef Roth, den befreienden Wind der Internationalität u.v.m.

Erwin Riess (26. August / 17:30 Uhr)
… über Lenau, Grillparzer, geniale Außenseiter u.v.m.

Paulus Hochgatterer (27. August / 17:30 Uhr)
… über Freud und die Folgen, Katzen, Knöpfe u.v.m.

Wilfried Steiner (30. August / 17:30 Uhr)
… über Samuel Taylor Coleridge, Gustav Mahler, u.v.m.

Max Gruber (5. September / 17:30 Uhr)
… über das ewige Wien, schwarzen Humor u.v.m.

spiel-ball_1920

Kartenpreise

Gratis für Besucher/innen der Abendvorstellung